Mit der Devise „Was ich kenne, das schütze ich!“ macht der Naturkindergarten „Die Waldkinder Hamburg“ Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zum Kita-Alltag. In diesem Jahr hat sich die Kita ganz dem Thema Wasser gewidmet.

Fast das gesamte Atelier der WABE Kita Max-Herz-Ring in Hamburg wurde mehrere Monate von einem Kunstprojekt eingenommen: Eine 2,5m lange Styroporform, beklebt mit schillernden Flossen. Ein Fisch aus Plastikabfall.

Der Strandkindergarten der Arbeiterwohlfahrt an der Ostsee zeigt, wie Bildung für nachhaltige Entwicklung vom Projekt auf Zeit zum Programm auf Dauer werden kann: Das Team hat sich neben vielen anderen Themen vor allem dem Thema Abfall verschrieben.

In der Hamburger Kita „De Lütten Winterhuder“ der Rudolf-Ballin-Stiftung e.V. machen neun Erzieherinnen und Erzieher Bildung für Nachhaltige Entwicklung mit den Kindern zum Alltag – und das auf nur 200 Quadratmetern und einem kleinen Stadtgarten.