KITA21 / S.O.F. Save Our Future - Umweltstiftung

Fenster schliessen | Drucken


 

Die KITA21 - Auszeichnung

Vom Projekt zur Struktur – die KITA21-Kriterien

Die Auszeichnung als KITA21 wird in drei Stufen vergeben. Hiermit soll den unterschiedlichen Entwicklungsphasen der Kitas auf dem Weg hin zu einem Lernort für nachhaltige Entwicklung Rechnung getragen werden. Dies geschieht auch in dem Verständnis, dass die Umsetzung und Verstetigung von Bildung für eine nachhaltige Entwicklung als ein Prozess zu verstehen ist, der Schritt für Schritt vollzogen wird und oft Jahre dauert. Die nach Stufen differenzierte Auszeichnung ist somit ein Instrument zur internen Qualitätsentwicklung, die der Kita bei der Beantwortung der Frage hilft, wo sie in der Entwicklung hin zu einem Lernort nachhaltiger Entwicklung steht.

Bei der Bewerbung um die Auszeichnung als KITA21 wird unterschieden zwischen:

  • Kitas, die sich auf den Weg gemacht haben
    (Einsteiger-Kita | Stufe 1)
  • Kitas, die bereits Bildungsarbeit im Sinne einer Bildung für eine nachhaltige Entwicklung gestaltet haben und in der Weiterentwicklung begriffen sind
    (Fortgeschrittenen-Kita | Stufe 2)
  • Kitas, die Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in allen Bereichen fest verankert haben (Leuchtturm-Kita | Stufe 3).

Hier gibt es das Stufenmodell als Grafik.

Es besteht keine Verpflichtung zur jährlichen (Wieder-) Bewerbung, die Kita entscheidet selbst, wie viel Zeit sie für ihre individuelle Weiterentwicklung benötigt. Es können also durchaus zwei, drei Jahre bis zur erneuten Bewerbung vergehen.

Hier im KITA21-Kriterienpapier gibt es weitere Informationen zum Verfahren.

Die Dokumentation - Beschreiben Sie die Bildungsarbeit

Zur Bewerbung um die Auszeichnung füllen Sie bitte den unten stehenden Dokumentationsleitfaden aus, in dem Sie die umgesetzten Schritte in den Bereichen Bildungsarbeit, Einrichtung dauerhafter Bildungsanlässe sowie Bewirtschaftung und Beschaffung im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung beschreiben. Die Entscheidung über die Auszeichnung fällt die KITA-Jury anhand dieser Dokumentation.

Bitte beachten Sie, dass die Dokumentation in digitaler Form eingereicht werden muss. Die Illustration der Bewerbung mit Fotos ist erwünscht. Die Bilder sollten allerdings nicht in den Dokumentationsleitfaden eingefügt, sondern als Bilddateien mitgeschickt werden.

Dokumentationsleitfaden

Für die Bewerbung um die Auszeichnung als KITA21 in der ersten und zweiten Stufe, laden Sie bitte den entsprechenden Dokumentationsleitfaden herunter und füllen ihn aus:

Dokumentationsleitfaden 1. und 2. Stufe

Der Einsendeschluss für Bewerbungen um die Auszeichnung als Kita in der ersten Stufe ist der 31. Mai 2017.

Bitte beachten Sie, dass vor der Bewerbung um die Auszeichnung als Kita in der dritten Stufe ein Beratungsgespräch mit dem KITA21-Team dringend empfohlen wird. Laden Sie anschließend den entsprechenden Dokumentationsleitfaden herunter und füllen ihn aus:

Dokumentationsleitfaden 3. Stufe

Der Einsendeschluss für Bewerbungen um die Auszeichnung als Kita in der dritten Stufe ist der 30. April 2017.

Die KITA21-Jury

Die Entscheidung über die Auszeichnung als „KITA21“ fällt eine unabhängige Experten-Jury. Als Entscheidungsgrundlage dient der Jury eine Dokumentation, die von den teilnehmenden Einrichtungen eingereicht wird. Die Jury überprüft, inwieweit sich die Kita an den Kriterien von Bildung für eine nachhaltige Entwicklung orientiert und entscheidet über die Auszeichnung der Einrichtung als „KITA21“ in der ersten, zweiten oder dritten Stufe.

Zukunftsfähigkeit würdigen

Das Engagement der Kitas in der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung ist aller Ehren wert! Deshalb werden die Kitas jedes Jahr im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung der Öffentlichkeit vorgestellt und ausgezeichnet. Für ihr Engagement erhalten sie eine Urkunde und eine KITA21-Plakette.



Fenster schliessen | Drucken